Geographie und Stadtplanung

Digitale Orthophotos für das gesamte Berliner Stadtgebiet mit einer Bodenauflösung von 0,20 m im Blattschnitt 2 km x 2 km.

Darstellung der real vorhandenen GRZ als Maß der städtebauliche Dichte für Block- und Blockteilflächen (Stand 2015). Die GRZ gibt mit dem Verhältnis der bebauten Fläche zur Grundstücksfläche die Nutzungsintensität durch Bauflächen an.

Die Übersichtskarte von Berlin 1:50.000 (ÜK50) stellt das gesamte Gebiet Berlins und das nähere Umland dar. Die 2008 erstmals aus den Daten des ATKIS Basis-DLM im Bezugssystem ETRS89/UTM abgeleitete Karte wurde 2013 aktualisiert und als 7.

Die Karte stellt die Ziele, Maßnahmen und Prioritäten der gesamtstädtischen Gewerbeflächenplanung dar und bindet so die Belange der Berliner Wirtschaft in die räumliche Planung ein. Sie zeigt insb.

Anteil der Kinder und Jugendlichen unter 15 Jahren in Bedarfsgemeinschaften nach SGB II an den unter 15-Jährigen in Prozent am 31.12.2014 (MSS 2015, PLR, Index-Indikator: Status 4), Karte mit Gruppenbildung nach Standardabweichung vom Mittelwert

Die Karte zeigt die unterschiedliche Wertigkeit der Flächen hinsichtlich der Anforderungen des vorsorgenden Bodenschutzes.

Die Strategischen Lärmkarten 2012 geben Auskunft über die Lärmbelastung im Einwirkbereich von Hauptlärmquellen. Sie sind eine Fortführung der Strategischen Lärmkarten 2007.

Angaben zu Typ, Ausgangsmaterial, Geomorph.Einheit, Anteil der Bodengesellschaft an der Gesamtfläche, Hauptbodenart, Torfart, KF-Wert + Grundwasserflurabstand. Auf Grundlage von ca.

2009 wiesen 87,6 % der Bewohnerinnen und Bewohner Berlins eine mindestens einjährige Wohndauer an ihrer damaligen Wohnadresse auf.

Seiten


_