Energy Hack Reloaded – Apps für die Energie der Zukunft

Energy Hack Reloaded

Am 14. November sind Programmierer/innen, Designer/innen und Open Data-Expert/innen dazu eingeladen, digitale Anwendungen und Werkzeuge für die Energie der Zukunft zu entwickeln.

Das Projekt Energyhack Reloaded mit dem Themenschwerpunkt “Versorgungssicherheit” und “Blackout” hat das Ziel, die Gesellschaft stärker für die Themen zu sensibilisieren und digitale Lösungen zu entwickeln, die im Falle eines Stromausfalls nützlich sein könnten.

Wie lassen sich Stromausfälle simulieren? Welche Services könnten im Falle eines plötzlichen Stromausfalls nützlich sein? Welche Ad Hoc-Kommunikationssysteme könnten Betroffene und Helfer/innen unterstützen?

Zur Verfügung stehen unter anderem Störungsdaten, Statistiken sowie Daten zur Ver- und Entsorgung als Open Data. Zur Umsetzung der Projektideen wird auch Hardware zur Verfügung gestellt: Arduinos, Raspberri's, Cardboards, 3D-Drucker und Smart Meter.

“Energyhack Reloaded” ist ein Projekt der Open Knowledge Foundation Deutschland und Stromnetz Berlin in Kooperation mit der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung und weiteren Partnern.

Kontakt

Helene Hahn
Projektleiterin OKF DE
mail: helene.hahn (AT) okfn.de
telefon: +49 30 57703666 2

webseite: http://energyhack.de
twitter: @energyhackB

Anmerkungen

Ein Hackathon bringt interessierte Entwickler/innen, Games-Liebhaber/innen und Designer/innen zusammen, um gemeinsam aus offenen Daten und eigener Kreativität neue digitale Anwendungen wie Apps, Dienste und Visualisierungen umzusetzen.

Offene Daten sind Datenbestände, die im Interesse der Gesellschaft ohne Einschränkung zur freien Nutzung, Weiterverbreitung und Weiterverwendung frei zugänglich gemacht werden, wie beispielsweise Lehrmaterial, Geodaten oder Verkehrsinformationen.


_