Panketal

In den geologischen Schnitten sind die Sedimente des Quartärs und Tertiärs von der Geländeoberkante bis zum Rupelton dargestellt. Ergänzend sind tiefe Bohrungen entsprechend ihrer Lage als Säulenprofile abgebildet.

In den geologischen Schnitten sind die Sedimente des Quartärs und Tertiärs von der Geländeoberkante bis zum Rupelton dargestellt. Ergänzend sind tiefe Bohrungen entsprechend ihrer Lage als Säulenprofile abgebildet.

Dargestellt werden die Bereiche des zu erwartenden höchsten Grundwasserstandes (zeHGW), bei dem die entsprechenden Informationen selbstständig mittels einer Internet-Auskunft (gelb) abrufbar sind.

Karte des zu erwartenden höchsten Grundwasserstands (zeHGW) für den Hauptgrundwasserleiter im Urstromtal, auf der Teltow-Hochfläche, im östlichen Teil der Barnim-Hochfläche sowie für den Panketalgrundwasserleiter, der sich witterungsbedingt ohne k

Dargestellt werden die Bereiche des zu erwartenden mittleren höchsten Grundwasserstandes (zeMHGW), bei dem die entsprechenden Informationen selbstständig mittels einer Internet-Auskunft (rot) abrufbar sind.Für die übrigen Bereiche sind anhand der

Rasterdaten des Flurabstandes des zu erwartenden mittleren höchsten Grundwasserstandes (zeMHGW) des Hauptgrundwasserleiters im Warschau-Berliner-Urstromtal und des Panketalgrundwasserleiters mit einer Gitterweite von 2 m.

Sachdaten des zu erwartenden mittleren höchsten Grundwasserstandes im Urstromtal und Panketal. Er beschreibt den zukünftig zu erwartenden Mittelwert der Jahreshöchstwerte einer langjährigen Ganglinie, wenn keine künstl. Eingriffe erfolgen.

Grundwassergleichenkarte des zu erwartenden mittleren höchsten Grundwasserstandes im Urstromtal und Panketal. Er beschreibt den zukünftig zu erwartenden Mittelwert der Jahreshöchstwerte einer langjährigen Ganglinie, wenn keine künstl.

Seiten