Datensätze

Erweiterte Suche

Seiten

In den geologischen Schnitten sind die Sedimente des Quartärs und Tertiärs von der Geländeoberkante bis zum Rupelton dargestellt. Ergänzend sind tiefe Bohrungen entsprechend ihrer Lage als Säulenprofile abgebildet.

Erhaltungsverordnungsgebiete gem. § 172 Abs. 1 Nr. 1 BauGB (ES), Erhaltungsverordnungsgebiete gem. § 172 Abs. 1 Nr. 2 BauGB (EM)

Diese Liste enthält die bereits erfolgten Pflanzungen. Die bereits beauftragten Pflanzungen werden erst nach der Durchführung in das Baumkataster übernommen.

Die Verwaltungseinheiten stellen Gebiete dar, in der ein Mitgliedsstaat Hoheitsbefugnisse für die lokale, regionale und nationale Verwaltung hat und/oder ausübt. In Berlin sind das die Bezirke und das Bundesland.

Die Geografischen Bezeichnungen stellen Eigennamen von Berliner Orten dar und sind durch Attribute des INSPIRE-Datenmodells "Geografischen Bezeichnungen" beschrieben.

Dargestellt sind Flurstücke, Flure und Gemarkungen als Gliederungsebenen des Landes. Sie sind beschrieben durch Attribute des INSPIRE-Datenmodells "Flurstücke/Grundstücke (Katasterparzellen)".

Darstellung der in Berlin bestehenden Kleingartenanlagen

Vorschaugrafik zu Datensatz 'Kleingartenbestand Berlin'

Seiten


_