Berliner Wasserbetriebe - Wasseranalysedaten der Wasserwerke

Dargestellt sind die Jahresmedianwerte für 2016 der Analysedaten für das Trinkwasser aus den 9 Wasserwerken der Berliner Wasserbetriebe.
Trinkwasser ist in Deutschland das am besten kontrollierte Lebensmittel. Damit Wasser als Trinkwasser bezeichnet und als Lebensmittel verwendet werden darf, muss es der deutschen Trinkwasserverordnung (TrinkwV) entsprechen.

Modernste analytische Verfahren ermöglichen es zunehmend, geringste Spuren von Stoffen im Wasser zu bestimmen, so dass die Anzahl der erfassbaren
organischen Komponenten in der Wassermatrix ständig steigt. Mit der Verbesserung der Analytik können nach und nach immer weitere Substanzen analytisch erfasst werden. Diese Substanzen werden unter dem Begriff „Spurenstoffe“ dokumentiert. Die Konzentrationen liegen in der Regel im Nanogramm-Bereich (1 milliardstel Gramm) pro Liter. Vereinfacht ausgedrückt: ein Stück Würfelzucker im Wannsee.

Das Berliner Wasser entspricht den Vorgaben der Trinkwasserverordnung. Die Messwerte sind Jahresmedianwerte. Der Median ist ein statistischer Mittelwert. Anders als der Durchschnittswert ist der Median in einer Liste von nach Größe sortierten Zahlen der Wert, der exakt in der Mitte steht. Ein Beispiel: In der Zahlenreihe 2,4,5,8,9 ist der Median 5.

Informationen zum Datensatz

Ressource(n)

Format: 
PDF
Sprache: 
Deutsch

_