Datensätze

Erweiterte Suche

Seiten

In der Förderperiode 2014-2020 stehen der deutschen Hauptstadt Berlin rund 215 Mio. EUR aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) zur Verfügung, die in die hier lebenden Menschen investiert werden können.

Naturschutz- und Landschaftsschutzgebiete, flächenhafte Naturdenkmale, Geschützte Landschaftsbestandteile, Naturparke, FFH - Gebiete, Natura 2000- und SPA - Flächen

In der Förderperiode 2014-2020 erhält Berlin insgesamt 635,213 Millionen EUR aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), um damit Investitionen in Forschung und Entwicklung, strukturrelevante Gründungen, Maßnahmen zur CO2-Reduzier

Die Karte stellt über die Anforderungen der Umgebungslärmrichtlinie hinaus den Versuch dar, eine summarische Betrachtung der einzelnen untersuchten Lärmquellen zu ermöglichen. Sie führt die entsprechende Themenkarte aus dem Jahre 2007 fort.

Die Karte stellt über die Anforderungen der Umgebungslärmrichtlinie hinaus den Versuch dar, eine summarische Betrachtung der einzelnen untersuchten Lärmquellen zu ermöglichen. Sie führt die entsprechende Themenkarte aus dem Jahre 2007 fort.

Die Karte stellt über die Anforderungen der Umgebungslärmrichtlinie hinaus eine summarische Betrachtung (Pegeladdition) der untersuchten Verkehrslärmquellen dar. Sie führt die entsprechende Themenkarte aus dem Jahre 2012 fort.

Sachdaten der Strat. Lärmkarte Gesamtlärmindex L_DEN, die über die Anforderungen der Umgebungslärmrichtlinie hinaus eine summarische Betrachtung (Pegeladdition) der untersuchten Verkehrslärmquellen darstellt.

Sachdaten der Strat. Lärmkarte Gesamtlärmindex L_N, die über die Anforderungen der Umgebungslärmrichtlinie hinaus eine summarische Betrachtung (Pegeladdition) der untersuchten Verkehrslärmquellen darstellt.

Die Karte stellt über die Anforderungen der Umgebungslärmrichtlinie hinaus eine summarische Betrachtung (Pegeladdition) der untersuchten Verkehrslärmquellen dar. Sie führt die entsprechende Themenkarte aus dem Jahre 2012 fort.

Die Karte stellt über die Anforderungen der Umgebungslärmrichtlinie hinaus eine summarische Betrachtung (Pegeladdition) der untersuchten Verkehrslärmquellen dar. Sie führt die entsprechende Themenkarte aus dem Jahre 2012 fort.

Seiten


_