Am Dienstag, 18.12.2018, ab 22 Uhr werden Wartungsarbeiten an unserer Infrastruktur vorgenommen. Dabei kann es zu kurzzeitigen Ausfällen des Datenportals kommen.

 

Anwendungen und Mashups

Logo von daten.berlin.de für R

Mit diesem Paket für die Programmiersprache R ist der scriptgesteuerte Zugriff auf die Meta-Datensätze des Datenportals möglich. Auf der Website des Projekts aus dem OK Lab Berlin finden sich Dokumentation und Anwendungsbeispiele.

Ein Screenshot der Vornamen App

Ein Namenslexikon für werdende Eltern mit offenen Daten aus ganz Deutschland.

Für die Smartphone-App wurden alle Open Data Portale nach Vornamen-Statistiken durchsucht. Mittlerweile fließen hier auch Daten aus Standesämtern ein, deren Städte und Gemeinden kein eigenes Portal besitzen. Die App wird ständig um neue Daten ergänzt.

Screenshot Straßenreinigung Berlin

Wie oft werden Straßen in Berlin gereinigt? Mit der interaktiven Kartenanwendung Straßenreinigung in Berlin kann für jede Straße im Berliner Stadtgebiet die Reinigungshäufigkeit pro Woche abgerufen werden. Dazu lassen sich ergänzenden Informationen einfach per Klick auf die jeweilige Straße abrufen – Was wird gereinigt? – Wer ist dafür zuständig und wie hoch sind die Gebühren für die Anwohner. Die App kann im Webbrowser auf jedem Gerät genutzt werden.

Screenshot Breitbandausbau Berlin

Die interaktive Visualisierung der Technologiestiftung Berlin zeigt die angebotene Internetgeschwindigkeit in Berlin bis auf Häuserblockebene, historische Entwicklungen, verfügbare Technologien sowie Verknüpfungen mit Twitter- und Instagram-Daten und Erläuterungen zur „letzten Meile“.

Naturtrip.org

Von A nach Wo´s schön ist - Die neuartige ÖPNV-Karte naturtrip.org zeigt, welcher Freizeit Tipp vom eigenen Standort aus gut mit Bahn oder Bus zu erreichen ist.

Visualisierung von Vornamen Berlin | Sebastian Christ

12857 angemeldete Vornamen in Berlin für 2015 | Welcher ist der häufigste?

Diese Frage stellt Sebastian Christ auf seiner Homepage und beantwortet sie mit einer schönen Visualisierung der Berliner Vornamenstatistik. Die Visualisierungen lassen sich dabei für alle Bezirke separat oder für ganz Berlin betrachten.

Ein Screenshot von Wo ist Markt.

Auf "Wo ist Markt?" werden alle Wochen- und Trödelmärkte in Berlin angezeigt. Jede Markierung kann man anklicken, um zu erfahren, wann der Markt genau stattfindet. Außerdem kann man die Anzeige der Markteinträge steuern und so bspw. nur heute stattfindende Märkte einblenden.

Das Projekt wurde zuerst im Open Data Labor Karlsruhe erdacht und umgesetzt und danach vom Open Data Lab Berlin weiterentwickelt. Die Berliner Daten stammen aus dem Datenportal Berlin.

Brainbox

Die Brainbox ist eine Rauminstallation der TU Berlin, in der sich Besucher über innovative Projekte der „Smart City Berlin 2030“ informieren und auf spielerische Weise gemeinsam städtische Zukunftsvisionen entwickeln können. Die Brainbox besitzt ein 360-Grad-Projektionssystem und einen interaktiven Tisch, an dem komplexe Sachverhalte einfach kommuniziert werden können. Die 3D-Ansicht Berlins basiert auf den offenen Daten des 3D-Stadtmodells.

CultiMapp

Die Tourismus-App CultiMapp eröffnet neue Möglichkeiten, Berlin zu erkunden, indem sie das Berliner 3D-Stadtmodell mit kulturellen Informationen verknüpft und anreichert. Der integrierte 3D-Viewer erlaubt es, interessante Gebäude in der Nähe des eigenen Standorts zu überfliegen. Zukünftig sollen auch historische Fotografien und Detailaufnahmen in den Viewer integriert werden, um das kulturelle Erbe Berlins sichtbar zu machen.

3D Smart Maps für Berlin

Die kostenlose smartMap des Unternehmens 3D Content Logistics nutzt die offenen Daten des Berliner 3D-Stadtmodells in Kombination mit weiteren Geodaten (z.B. Standortinformationen oder Immobilienangebote) und bietet verschiedene Funktionen im Bereich Urban Analytics. Überall dort, wo bisher 2D-Karten eingesetzt würden, können Geodaten mit der smartMap auch in 3D dargestellt und genutzt werden. Die Karten lassen sich auch auf eigenen Webseiten einbinden.

Seiten


_