Umweltatlas

In den geologischen Schnitten sind die Sedimente des Quartärs und Tertiärs von der Geländeoberkante bis zum Rupelton dargestellt. Ergänzend sind tiefe Bohrungen entsprechend ihrer Lage als Säulenprofile abgebildet.

In den geologischen Schnitten sind die Sedimente des Quartärs und Tertiärs von der Geländeoberkante bis zum Rupelton dargestellt. Ergänzend sind tiefe Bohrungen entsprechend ihrer Lage als Säulenprofile abgebildet.

Die reale GRZ stellt ein Maß der städtebaulichen Dichte dar und gibt mit dem Verhältnis der bebauten Fläche zur Grundstücksfläche die bauliche Nutzungsintensität an.

Datengrundlage für die Ermittlung der Mächtigkeit der obersten stark bis mittel wasserdurchlässigen Schichten der Karten "Wasserdurchlässigkeit des Untergrundes" und "Wasserdurchlässigkeit des Untergrundes ab einem Meter unterhalb der Geländeoberk

Seiten


_